SeifertMediathek

InfOHRmationstag Seifert Hörmesse München 2012

InfOHRmationstag 2012
Seifert Hörmesse München

Binaurale Hörsysteme Zukunftspreis 2012 Hoergeraete Seifert
Zukunftspreis 2012
Binaurale Hörsysteme

          weitere Beiträge


Computertechnik in Hörgeräten

Nahezu alle modernen Hörsysteme arbeiten mit digitaler Technik. In ihnen verbirgt sich ein winziger Computerchip, der bis zu 40 Millionen Berechnungen pro Sekunde durchführen kann. Dies ermöglicht eine gezielte Signalverarbeitung, die hier an einigen Beispielen dargestellt werden soll:
  • Ein Eigenrauschen des Gerätes ist nicht mehr hörbar.
  • Die Übertragungscharakteristik lässt sich detailgenau auf den Hörverlust abstimmen
  • Der Klang zeichnet sich durch eine überragende Deutlichkeit aus.
  • Lästige Pfeifgeräusche werden durch den Computer unterdrückt.
  • Die signalspezifische Verarbeitung führt zu einer gezielten Verstärkung der Nutzsignale bei gleichzeitiger Unterdrückung der Störgeräusche.
  • Eine automatische Situationserkennung passt das Hörsystem der Hörsituation an.
  • Nachhall und Echo wird von der Hörhilfe erkannt und gezielt ausgefiltert, was die Deutlichkeit des Signals hörbar erhöht.
  • ... und vieles mehr.

All diese technischen Eigenschaften sind sowohl in HdO-Geräten, wie auch in IdO-Geräten verfügbar. Welche davon im Einzelfall sinnvoll sind, muss aufgrund des persönlichen Bedarfs individuell entschieden werden. Hierbei helfen Ihnen unsere kompetenten Akustiker.


Schriftgrösse
+ = -
Newsletter
Filialsuche
Interessantes

Zufriedene Kunden setzen auf HÖRGERÄTE-SEIFERT.

Lesen Sie die Erfahrungsberichte

Wie gut hören Sie?

Zum Hörtest-Fragebogen