SeifertMediathek

InfOHRmationstag Seifert Hörmesse München 2012

InfOHRmationstag 2012
Seifert Hörmesse München

Binaurale Hörsysteme Zukunftspreis 2012 Hoergeraete Seifert
Zukunftspreis 2012
Binaurale Hörsysteme

          weitere Beiträge


Tinnitus - Behandlung

Sollten Sie bei sich Symptome wie Rauschen, Pfeifen oder Brummen feststellen, zögern Sie bitte nicht, umgehend Ihren HNO-Arzt aufzusuchen. Bezüglich der Anwendung von Tinnitus-Rauschgeräten beraten Sie gerne unsere Spezialisten in den Hörgeräte Seifert-Fachinstituten ausführlich.

Tinnitus-Retraining-Therapie (TRT)

Die TRT-Behandlung bekämpft nicht die eigentliche (oft unbekannte) Ursache des Tinnitus, sondern versucht, den unbewussten Wahrnehmungs-Kreislauf zu unterbrechen, das Gehör somit zu „re-trainieren". Das dominante Tinnitus-Geräusch soll zurückgedrängt werden, indem sich der Betroffene mit mehr Aufmerksamkeit anderen äußeren akustischen Reizen - angenehmen Klängen und Geräuschen - zuwendet. Gelingt dies, dann wird der Tinnitus nicht mehr als so unangenehm empfunden, in vielen Fällen gelingt es dem Betroffenen sogar, ihn zu überhören.

Ein Bestandteil der TRT sind sogenannte Masker oder Noiser. Dabei handelt es sich um Rauschgeräte, welche, ähnlich einem Hörgerät, im Ohr getragen werden. Der Gehörgang wird dabei nicht verschlossen, Tinnitus-Masker beeinträchtigen somit nicht das natürliche Hören. Die Geräte geben ein breitbandiges Rauschsignal ab, dass aber nicht so laut eingestellt wird, dass der Tinnitus überhört wird. Ziel der Therpie ist es, das Gehör zunächst bewusst vom Tinnitus abzulenken, damit ihm nicht mehr die ganze Aufmerksamkeit geschenkt wird. Langfristig gewöhnt sich das Gehör dann daran, den Tinnitus zu überhören - er wird nicht mehr als störende Belastung empfunden. Dabei muss von einem Therapie-Zeitraum von 12-18 Monaten ausgegangen werden, in welchem die Rauschgeräte 6-8 Stunden täglich getragen werden sollen.

Die Therapie wird in enger Zusammenarbeit von HNO-Arzt und Hörakustiker, gegebenenfalls mit psychologischer und physiotherapeutischer Betreuung, durchgeführt.


Jetzt sind Sie an der Reihe

Gehen Sie Tinnitusprobleme aktiv an. Kommen Sie in eines unserer Fachinstitute.

Nicht selten steht Tinnitus im direkten Zusammenhang mit einer Schwerhörigkeit, dann stehen die Chancen für eine Linderung besonders günstig.

Unser vorbildlicher Kundenservice begleitet Sie während und nach der Anpassung eines Maskers und hilft bei der Lösung des Tinnitusproblems.

Wir haben immer offene Ohren für Sie!

 

Schriftgrösse
+ = -
Newsletter
Filialsuche
Interessantes

Zufriedene Kunden setzen auf HÖRGERÄTE-SEIFERT.

Lesen Sie die Erfahrungsberichte

Wie gut hören Sie?

Zum Hörtest-Fragebogen